Glücks-Wege

Glück ist es Wege gehen zu können, ohne den Weg wirklich zu kennen und trotzdem irgendwann anzukommen.
Berge, die bewältigt werden wollen errichten sich vor uns, wir wissen nicht was dahinter liegt, aber wir gehen ihn trotzdem.
Gleich darauf folgt ein tiefes Tal und der Weg erscheint einfach. Wir werden übermütig und wir stürzen. Damit das nicht wieder passiert sind wir vorsichtiger und langsamer. Wir kämpfen uns durch dichtes Gestrüpp, weil wir unseren Pfad aus den Augen verloren haben. Nur unser Gefühl kann uns nun leiten. Darauf müssen wir uns verlassen. Auch wenn wir nicht alles dabei haben, was unseren Weg erleichtern könnte, müssen wir darauf vertrauen, dass das was wir dabei haben, uns die nötige Sicherheit gibt. Auch wenn es erst nicht so scheint, erreichen wir irgendwann wieder unseren Pfad und lassen uns von ihm tragen. In unserem jetzigen Tempo spüren wir den Wind, der uns trägt und uns Sicherheit vermittelt.
Wir schauen uns um. Um uns herum ist es wundervoll und es fühlt sich leicht an. Es sind Momente des Glückes und der Zuversicht irgendwann anzukommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s